News

Mitgliederauszeichnung

AccessMM Förderpreis 2015: Für herausragende wissenschaftliche Forschungsarbeiten wurden im Rahmen der wissenschaftlichen Tagung in Königslutter Anne Schur, MBA, für Ihre empirische Arbeit zum Thema „Humor und Furchtappelle in der Werbung für Konsumgüter“ und Paula Müller, MBA, für Ihre Untersuchung zum Thema „Markenfälschung und Konsumentenwahrnehmung“ ausgezeichnet.

Nächster Beitrag
Mitgliederauszeichnung
Vorheriger Beitrag
EU Ziel3-Projektkooperation mit Uni Pilsen
Ähnliche Beiträge

„Digitalisierung – Deutschland 2022“ AccessMM Business Talk vom Di. 5. April (online)

Die neue AccessMM-Studie zur Digitalisierung Deutschlands aus Sicht der Bevölkerung ist fertig! Dr. Joachim Riedl, Dr. Frank Schäfer und Dr. Stefan Wengler stellten in kurzweiliger Form die interessantesten Inhalte vor: das Urteil der Bevölkerung zum Stand der Digitalisierung, das Nutzungsverhalten und die mit der Digitalisierung verbundenen Erwartungen und Befürchtungen. Im…
Read more

Studie zur Digitalisierung in Deutschland 2022 erschienen; Vorstellung am 5. April im AccessMM Business Talk

Regierung und Wirtschaft haben die Menschen nicht gefragt, ob sie einen digitalen Wandel ihres Alltags wollen und welche Chancen bzw. Risiken sie persönlich mit der Digitalisierung verbinden. Dies tut die vorliegende Studie. Sie beschreibt die Einschätzung der deutschen Bevölkerung zur Digitalisierung, das Urteil zum Ausbaustand im Inland, das Nutzungsverhalten und…
Read more

Fachartikel: Den Schwung mitnehmen – Die „Habenseite“ der Pandemie

AccessMM-Vorstand Dr. Riedl und Werner Kotschenreuther berichten über eine empirische Studie unter HR-Managern. Der Fachbeitrag ist in der Mai-Ausgabe von Betriebliche Prävention veröffentlicht. Neue Formen der Arbeitszeitgestaltung, Flexibilisierung der Beschäftigungsverhältnisse, Ermöglichung von Homeoffice – vieles, was heute unter dem umfassenden Oberbegriff New Work thematisiert wird, ist alles andere als neu.…
Read more