Biohandel 2018 – Empirische Fakten aus Konsumentensicht-Händlerpositionierung-Strategie

Joachim Riedl, Stefan Wengler
Print: ISBN 978-3-945456-13-2 - EPDF: ISBN 978-3-945456-12-5

Dieser Bericht illustriert die Positionierung von 10 ausgewählten Händlern von Biolebensmitteln. Gegenübergestellt werden sieben filialisierte Biofachhändler, das Reformhaus, Edeka als Beispiel für den klassischen LEH und Aldi als Vertreter des Discountsektors.

Grundlage ist eine Face-to-Face-Befragung von 1176 Personen ab 18 Jahren in Deutschland. Aus über 64.000 Einzelurteilen werden die wesentlichen Dimensionen abgeleitet, in denen die Konsumenten den Biohandel beurteilen. Neben einer ausführlichen Darstellung der Konsumentensicht zu Einkaufsstätten, Erwartungen und Kritik an der Bio-Thematik u.a.m. werden vor allem die sich daraus ergeben den strategischen Optionen für den Biofachhandel erörtert.

Einen Pressebeitrag dazu aus der Lebensmittel Zeitung finden Sie hier.

Die vollständige Studie inklusive ausführlichem individualisierten Tabellenband (3.950,00 €) bzw. alternativ den Gesamtbericht ohne Tabellenband (499,00 €) können Sie hier bestellen.

Eine Kurzversion der Studie können Sie hier herunterladen.

Download
Tags: , , , , , ,
Ähnliche Beiträge
Menü